Das STIS wurde 1975 gegründet und ist seit 1996 in der Abteilung für klinische Pharmakologie des CHUV untergebracht.

Über uns

Zahlreiche schwangere und stillende Frauen benötigen eine Arzneimitteltherapie. Das STIS bietet Gesundheitsberuflern in der ganzen Schweiz einen Beratungssdienst zur Arzneimittelanwendung in Schwangerschaft und Stillzeit an und sammelt die betreffenden Arzneimittelexpositionsdaten.

Wir bieten auch :

  • Klinisch Pharmakologische Lehrtätigkeiten
  • Epidemiologische Forschungstätikgeiten zu Risikobewertung von Arzneimitteln in der Schwangerschaft in Zusammenarbeit mit ENTIS (European Network of Teratogen Information Services).

Die Tätigkeiten des STIS werden vom CHUV basierend auf einem Mandat für öffentliches Gesundheitswesen und von der STIS Stiftung finanziell unterstützt.

 Zuletzt aktualisiert am 26/04/2021 um 08:21